Gleich ein doppeltes Jubiläum

Mitarbeiter von Masche für 25-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt

Ein Vierteljahrhundert für ihren Arbeitgeber tatig: Gleich zwei Mitarbeiter der Firma Masche Schornsteintechnik können in diesem Jahr auf dieses besondere Jubilaum zurückblicken.
Geschaftsführer Holger Masche überreichte seinen beiden Kollegen Franz-Josef Hermes und Karl-Heinz Brieger zu diesem Anlass einen reich gefüllten Präsentkorb. Hermes ist gelernter Maurermeister. Als technischer Berater plant der Obernkirchener sämtliche Schornsteinbaumaßnahmen, zudem ist er for die Beratung und den Verkauf von Kamin- und Pelletöfen zustandig. "Unsere Kunden schätzen seine Kompetenz und umfangreichen Lösungen aus einer Hand", lobt Masche seinen langjahrigen Mitarbeiter.

Karl-Heinz-Brieger und Franz-Josef Hermes (v.re.) stehen ihrem Chef Holger Masche (li.) seit 25 Jahren mit Rat und Tat zur Seite.
Brieger hingegen führt aus, was Hermes plant Als Bautruppführer kann er sich auf seine Erfahrung verlassen, die er bei Bau und Sanierung unzähliger Schornsteine erworben hat. "Darüber hinaus hat er sich stetig fortgebildet und ist ein ausgewiesener Fachmann beim Aufbau von Kamin- und Pelletöfen", sagt Masche, "das kommt am Ende natürlich auch den Kunden zugute." Seit über 40 Jahren ist Masche Schornsteintechnik in Schaumburg Experte im Bereich des Ofen- und Schornsteinhandwerks. 1971 durch Heinz Masche in Pollhagen gegründet, entstand aus dem Ein-Mann-Betrieb in solider Entwicklung ein mittelständiges Unternehmen, das heute von dessen Sohn geführt wird. Neben Meerbeck hat Masche auch noch Niederlassungen in Gehrden und Minden.
Quelle: Schaumburger Wochenblatt

Kompetenz im Schornsteinbau – 40 Jahre MASCHE

Ofenbau-Tochterunternehmen AKM feiert 15-jähriges Bestehen

Meerbeck. Tausende Schornsteine in 40 Jahren geplant, erstellt oder saniert zu haben – auf diese Erfahrungswerte kann im Schaumburger Land sicher nur die Fa. MASCHE Schornsteintechnik zurück blicken.
Auch der angeschlossene Kachelofen- und Luftheizungsbaumeisterbetrieb AKM ist nunmehr bereits seit 15 Jahren erfolgreich für seine Kunden tätig – und steht als einer von nur zwei Innungsbetrieben in Schaumburg auch für rechtlich abgesicherte Qualität.

Unsere FahrzeugflotteDas Fundament für die positive Entwicklung der Betriebe bilden motivierte Techniker und Fachkräfte, die zum Teil seit Jahrzehnten in den Unternehmen tätig sind. Regelmäßige Weiterbildung sichert das hohe Fachwissen in dem Meerbecker Unternehmen mit seinen weiteren Standorten in Porta Westfalica und Gehrden-Ditterke.
„Innovative Techniken gepaart mit traditionellen Werten schaffen zufriedene Kunden“, so Holger Masche, Geschäftsführer der beiden Unternehmen und Vorstandsmitglied der Kachelofeninnung Hannover. Klimaschutz sowie die Unabhängigkeit von den fossilen Brennstoffen Öl und Gas sind aktuelle Themen der Gegenwart.

Bei MASCHE & AKM wird nicht nur geredet sondern konkrete Lösungen aufgezeigt. Zeitgemäße Kamine und Öfen sind in der Lage, effizient und Klima schonend ein oder mehrere Räume - aber auch ein ganzes Haus - zu beheizen. Als Brennstoffe kommen hierbei Stückholz oder Holzpellets zum Einsatz. Das richtige Schornsteinsystem sorgt für einen sicheren Betrieb der Anlage.

Den gesetzlichen Verordnungen wird selbstverständlich Rechnung getragen: Alle Kamine und Öfen von AKM erfüllen die verschärften Grenzwerte – auch ohne werbewirksamen „Feinstaubfilter“. Mit Blick auf die neuen gesetzlichen Anforderungen an Feuerstätten spielt auch die Optimierung und Umrüstung bestehender älterer Kamine und Kachelöfen eine immer größere Rolle.
Beispielsweise lässt sich durch den Austausch des Heizeinsatzes bei einem Kachelofen ein erheblich verbesserter Wirkungsgrad – und damit einher gehend ein geringerer Holzverbrauch – erzielen.
Der Bereich Sanierung besitzt auch im Schornsteinbau einen großen Stellenwert. So werdenHolger Masche baufällige Schornsteinköpfe in hoher Qualität in der eigenen Fertighalle maßgerecht vorgefertigt, um dann fast witterungsunabhängig mittels Autokraneinsatz ausgewechselt zu werden – einschl. aller anfallenden Nebenarbeiten. Schnell, sauber und preiswert.
Interessenten dürfen eine hohe Qualität bereits in der Beratung erwarten. Sämtliche Varianten im Bereich Schornsteinbau und Schornsteinsanierung – aber auch im Ofenbauhandwerk gehören zum täglichen Geschäft der Spezialisten. Die individuell passende Lösung gemeinsam mit dem Kunden zu entwickeln - dies ist der Anspruch, dem sich die technischen Berater bei ihrer täglichen Arbeit stellen und der in der Region Maßstäbe setzt.
Die Umsetzung der Arbeiten erfolgt ausschließlich durch eigene Mitarbeiter - und nicht z.B. durch Subunternehmer mit Vergütung im Akkordlohn. „Wir machen alles selbst – das klingt zwar altmodisch, hat sich jedoch bewährt. Erfahrene und gut ausgebildete Mitarbeiter sind die Basis für korrekte Arbeit und damit zufriedene Kunden“, so Holger Masche.
Auch im Personalbereich wird vorausschauend agiert. Als einziges Unternehmen der Branche in der Region bietet man jungen Menschen mit der Bereitstellung von Ausbildungsplätzen eine Perspektive. Zur Zeit sind 2 Auszubildende im Unternehmen tätig.

Quelle: Wir in ... Stadthagen - Regional Magazin

NEUE TRAININGSANZÜGE FÜR PGB-KICKER
Sponsoring ermöglicht Beschaffung der zweckmäßigen Ausrüstung

STADTHAGEN (bb). Die Fußballmannschaft der Paritätischen Gesellschaft Behindertenhilfe (PGB) kann zukünftig in einheitlicher Ausrüstung zu ihren Spielen und Turnieren auflaufen. Gemeinsam mit dem Sponsoren Holger Masche, Geschäftsführer der Firmen „Masche Schornsteintechnik" und „AKM Öfen und Emotion" übergaben Trainer Frank Bövers und der Leiter der Lothar-Wittko-Werkstatt der PGB Walter Wieczorec jetzt offiziell die Trainingsanzüge an die 15 Spieler. Wieczorec erklärte: „Herr Masche hat entscheidend dazu beigetragen, dass unsere Fußballer diese Ausrüstung bekommen haben. Dafür sind wir ihm sehr dankbar."

Bövers, der zusammen mit Thorsten Busse die PGB-Kicker betreut, betonte, dass die Sportler die Anzüge gut gebrauchen können. Immerhin haben sie auch schon an internationalen Turnieren teilgenommen, etwa vor zwei Jahren in Barcelona. Einheitlich eingekleidet macht ein Auftritt natürlich mehr her, außerdem fördert er die Motivation der Akteure. Der nächste Termin für ein größeres Turnier steht schon fest. Die PGB-Kicker werden Pfingsten beim Internationalen Lebenshilfe-Cup in Wendthagen um den Einzug in die zweite Runde des Wettbewerbs kämpfen. Foto: bb